PředmětyPředměty(verze: 806)
Předmět, akademický rok 2016/2017
   Přihlásit přes CAS
Moderne deutsche Geschichte - JMM635
Anglický název: Modern German History
Zajišťuje: Katedra německých a rakouských studií (23-KNRS)
Fakulta: Fakulta sociálních věd
Platnost: od 2016 do 2016
Semestr: zimní
Body: 6
E-Kredity: 6
Způsob provedení zkoušky: zimní s.:
Rozsah, examinace: zimní s.:0/2 Zk [hodiny/týden]
Počet míst: neurčen / 15 (15)
Minimální obsazenost: neomezen
Stav předmětu: vyučován
Jazyk výuky: čeština
Způsob výuky: prezenční
Poznámka: předmět je možno zapsat mimo plán
povolen pro zápis po webu
při zápisu přednost, je-li ve stud. plánu
Garant: prof. PhDr. Jaroslav Kučera, CSc.
Vyučující: prof. PhDr. Jaroslav Kučera, CSc.
Soubory Komentář
stáhnout Hillgruber_Europa1.pdf Vorbereitungslektüre für den 19.10.2016
Sylabus - němčina
Poslední úprava: prof. PhDr. Jaroslav Kučera, CSc. (29.09.2016)

JMM635: Deutsche und mitteleuropäische Geschichte.

Eine lange Nachkriegszeit: Deutschland, Ostmitteleuropa und die Friedensregelung nach 1945

 

Syllabus

 

Dozent: Prof. Dr. Jaroslav Kučera

 

Veranstaltungstyp: obligatorisch

 

Veranstaltungsart: Seminar/Vorlesung

 

Semesterwochenstunden: 1/1

 

Erforderliche Leistungen: Regelmäsige und aktive Teilnahme am Seminar, das durchgehende Lesen der Vorbereitungslektüre zu jedem Thema in einem Gesamtumfang von ca. 450 Druckseiten und auf dieser Grundlage eine aktive Teilnahme an der Diskussion über das jeweilige Thema, die Vorbereitung eines Referats (20 Minuten) zum ausgewählten Thema unter Nutzung der Forschungsliteratur im Umfang von ca. 80 bis 100 Druckseiten, die Ablegung einer mündlichen Prüfung im Umfang der Vorbereitungslektüre und der Vorlesung. Diejenigen Studenten, deren Referat mit "ungenügend" bewertet wird, sind verpflichtet, eine überarbeitete Verschriftlichung vorzulegen. Die Veranstaltungssprache ist Deutsch.

 

ECTS-Punkte: 6

 

Arbeitsaufwand in Stunden (1 ECTS = 25 Stunden)

Teilnahme am Seminar:                        18

Vorbereitungslektüre                           105

Referat                                               26

mündliche Prüfung                                 1

insgesamt                                          150

 

Ankündigungstext: Die NS-Herrschaft und der Zweite Weltkrieg Krieg brachten der Bevölkerung Ostmitteleuropas ein unermessliches Leid sowie kaum überschaubare menschliche, materielle und kulturelle Verluste. In der unmittelbaren Nachkriegszeit ist es nicht gelungen, die aus Besatzung und Krieg herrührenden Probleme einer einvernehmlichen Lösung näher zu bringen - ein Friedensvertrag mit Deutschland kam schliesslich nie zustande. Auch deswegen sind einige dieser Probleme gelegentlich noch heute Gegenstand von innen- wie internationalen Diskussionen. Gestützt auf die Ergebnisse der jüngsten Forschung wird die Veranstaltung zum einen den Ursachen der „verzögerten Friedensregelung“ mit Deutschland nachgehen. Zum anderen setzt sie sich zum Ziel, am Beispiel der ostmitteleuropäischen Staaten (insbesondere der Tschechoslowakei und Polens) die Lösung oder eben die Nicht-Lösung der wichtigen Teilprobleme der Friedensregelung (u. a. Grenzfragen, Reparationen, Wiedergutmachung) sowie die politischen und diplomatischen Handlungsspielräume der osteuropäischen Staaten unter den Bedingungen des Kalten Krieges sowie im Zeitraum nach dem Fall des Kommunismus in Europa aufzuzeigen.

 

Aufbau der Veranstaltung:

- Friedensregelung und internationale Ordnung: ihre Grundsätze, Modelle und Konzepte in der internationalen Politik der Neuzeit;

- Rahmenbedingungen der Friedensregelung nach dem Zweiten Weltkrieg;

- Entwicklung der Deutschlandpolitik und des Deutschlandproblems 1941-1990;

- Territoriale Ordnung: Gebietsansprüche und neue Grenzen;

- Kriegsschäden und Reparationen;

- Wiedergutmachung an die Opfer der Gewaltherrschaft;

- Bestrafung von Kriegsverbrechen nach dem Zweiten Weltkrieg

- Die Lösung des Minderheitenproblems in Ostmitteleuropa nach dem Zweiten Weltkrieg und seine politischen Folgen

 

Literatur:

- Buchheim, Hans: Deutschlandpolitik 1949-1972. Der politisch-diplomatische Prozess. Stuttgart 1984

- Craig, Gordon A. - George, Alexander L.: Force and Statecraft. Diplomatic Problems of our Time. New York - Oxford 1983 (auf Deutsch: Zwischen Krieg und Frieden. Konfliktlösung in Geschichte und Gegenwart. München 1984)

- Fisch, Jörg: Reparationen nach dem Zweiten Weltkrieg. München 1992.

- Frei, Norbert (Hg.): Transnationale Vergangenheitspolitik. Der Umgang mit deutschen Kriegsverbrechern in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg. Göttingen 2006.

- Constantin Goschler (Hg.): Die Entschädigung von NS-Zwangsarbeit am Anfang des 21. Jahrhunderts. Die Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" und ihre Partnerorganisationen, Bd. 1 und 3, Göttingen 2012.

- Hillgruber, Andreas: Europa in der Weltpolitik der Nachkriegszeit 1945-1963. München 19934, s. 16-55, 128-134

- Hockerts, Hans Günter – Moisel, Claudia – Winstel, Tobias (Hg.): Grenzen der Wiedergutmachung. Die Entschädigung für NS-Verfolgte in West- und Osteuropa 1945-2000. Göttingen 2006.

- Kučera, Jaroslav: „Der Hai wird nie wieder so stark sein“. Tschechoslowakische Deutschlandpolitik 1945-1948, Dresden 2001. (auf Tschechisch: „Žralok nebude nikdy tak silný“. Československá zahraniční politika vůči Německu 1945-1948. Praha 2005)

- Kučera, Jaroslav: Eigentumsrechtliche Ansprüche der Tschechoslowakei gegenüber der Bundesrepublik Deutschland in der Zeit des "Eisernen Vorhangs". In: Buchheim, Christoph et al. (Hg.): Die Tschechoslowakei und die beiden deutschen Staaten. Essen 2010, S. 51-86

- Loth, Wilfried: Die Teilung der Welt. Geschichte des Kalten Krieges 1941-1955. München 19897.

 

Weiterführende Literatur:

- Gaddis, John Lewis: The Cold War. London 2005. (auf Tschechisch: Studená válka. Praha 2006).

- Küsters, Hans Jürgen: Der Integrationsfriede. Viermächte-Verhandlungen über die Friedensregelung mit Deutschland 1945-1990. München 2000.

- Lilge, Carsten: Die Entstehung der Oder-Neisse-Linie als Nebenprodukt alliierter Grossmachtpolitik während des Zweiten Weltkrieges. Frankfurt/M 1995.

- Trachtenberg, Marc: A Constructed Peace. The Making of the European Settlement 1945-1963. Princeton (New Jersey) 1999.

- Griffith, William E.: The Ostpolitik of the Federal Republic of Germany. Cambridge (Massachusetts) / London 1978. (auf Deutsch: Die Ostpolitik der Bundesrepublik Deutschland. Stuttgart 1981).

- Friedrich, Wolfgang-Uwe (Hg.): Die USA und die deutsche Frage 1945-1990. Frankfurt/M 1991.

- Powaski, Ronald E.: Toward an Entangling Alliance. American Isolationism Internationalism, and Europe, 1901-1950. New York etc. 1991.

 
Univerzita Karlova | Informační systém UK