PředmětyPředměty(verze: 861)
Předmět, akademický rok 2019/2020
  
Aspects of the German Literature in Prague, Bohemia and Moravia - ADE500138E
Anglický název: Aspects of the German Literature in Prague, Bohemia and Moravia
Zajišťuje: Zahraniční oddělení (21-ZO)
Fakulta: Filozofická fakulta
Platnost: od 2017
Semestr: zimní
Body: 0
E-Kredity: 4
Způsob provedení zkoušky: zimní s.:
Rozsah, examinace: zimní s.:0/2 Zk [hodiny/týden]
Počet míst: neurčen / neurčen (neurčen)
Minimální obsazenost: neomezen
Stav předmětu: vyučován
Jazyk výuky: němčina
Způsob výuky: prezenční
Úroveň:  
Je zajišťováno předmětem: ADE500138
Poznámka: předmět je možno zapsat mimo plán
povolen pro zápis po webu
Garant: prof. Manfred Weinberg
Třída: Exchange - 09.1 Modern EC Languages
Exchange - 09.3 Linguistics
Rozvrh   Nástěnka   
Anotace
Poslední úprava: prof. Manfred Weinberg (30.09.2018)
Das Seminar gilt ausgewählten Aspekten der deutschsprachigen Literatur in den Böhmischen Ländern. Dabei wird am Anfang eine Auseinandersetzung mit der bisherigen Verständnisweise der Prager deutschen Literatur stehen, gegen die dann der Neu-Ansatz der Forschung, wie ihn die Prager Kurt Krolop-Forschungsstelle und das bald erscheinende Metzler-Handbuch zur deutschen Literatur Prags und der Böhmischen Länder vertreten, zu profilieren ist. <br>
Das Besondere dieses Seminars besteht darin, dass die Vorträge der Forschungsstelle im Österreichischen Kulturforum und im Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren in es integriert sind. Diese Vorträge renommierter WissenschaftlerInnen beginnen jeweils um 18 Uhr an den benannten Orten (Einzelheiten dazu in der ersten Sitzung.) Die sonstigen Sitzungen finden in Raum 317 (FF UK) statt. In diesen Sitzungen werden zu Beginn des Seminars gemeinsam festzulegende Texte der deutschsprachigen Literatur aus den Böhmischen Ländern besprochen. <br>
Das Seminar ist also auch in besonderer Weise für Erasmus-Studierende geeignet, die so einen Überblick über die (Literatur-)Geschichte und Kultur der Böhmischen Länder sowie Prags erhalten.
 
Univerzita Karlova | Informační systém UK