PředmětyPředměty(verze: 901)
Předmět, akademický rok 2021/2022
  
Identität und Migration - ADE110103
Anglický název: Identity and migration
Zajišťuje: Ústav germánských studií (21-UGS)
Fakulta: Filozofická fakulta
Platnost: od 2021
Semestr: letní
Body: 0
E-Kredity: 3
Způsob provedení zkoušky: letní s.:
Rozsah, examinace: letní s.:0/2 Z [hodiny/týden]
Počet míst: neurčen / neomezen (neurčen)
Minimální obsazenost: neomezen
Virtuální mobilita / počet míst: ne
Stav předmětu: vyučován
Jazyk výuky: němčina
Způsob výuky: prezenční
Úroveň:  
Poznámka: předmět je možno zapsat mimo plán
povolen pro zápis po webu
Garant: Mag. phil. Katrin Stefan
Vyučující: Mag. phil. Katrin Stefan
Anotace
Poslední úprava: Mag. phil. Katrin Stefan (04.02.2022)
Im Seminar werden Schreibweisen von immigrierten Schriftsteller*innen nach Österreich oder Deutschland thematisiert. Werke der sogenannten „Migrationsliteratur“ zeichnen sich oft durch alternative Formensprachen aus, die Oralität, Mehrsprachigkeit und gewisse Diskontinuitäten etwa in Hinblick auf europäische Traditionen mit einbeziehen. Aufgrund dieser besonderen Charakteristik verlangen diese Texte neue Anaylsekriterien, da herkömmliche Vorgehensweisen dort an Grenzen stoßen, wo die „autonome“ Literatur- und Kulturproduktion mit Äußerungsformen marginalisierter Kulturen und Literaturen in Verbindung gerät.
Cíl předmětu
Poslední úprava: Mag. phil. Katrin Stefan (04.02.2022)

Kenntnis über die Thematik der sogenannten "Migrationsliteratur" und der theoretischen Konzepte

Podmínky zakončení předmětu
Poslední úprava: Mag. phil. Katrin Stefan (04.02.2022)

Voraussetzungen für den positiven Abschluss der LV: regelmäßige Anwesenheit (2 Fehleinheiten sind erlaubt), konstruktive Teilnahme, termingerechte Abgabe und Durchführung der Aufgabenstellungen (mündlich & schriftlich), mündliche Abschlussprüfung

Mitarbeit (Beteiligung an Übungen & Diskussionen, Feedback an Teilnehmer*innen) (30%), Abschlussprüfung (30%), Arbeitsaufträge im Laufe des Semesters (40%)

 

Literatura
Poslední úprava: Mag. phil. Katrin Stefan (04.02.2022)

Primärliteratur: 

Werke von Omar Khir Alanam, Barbi Markovic, Zdenka Becker, Saša Stanišić, Alma Hadžibeganović, Rafik Schami u.a. 

Sekundärliteratur: 

Hausbacher, E.: Poetik der Migration. Transnationale Schreibweisen in der zeitgenössischen russischen Literatur. Tübingen: Stauffenberg 2009 (=Stauffenberg Discussion. 25.)

Schimanski, J.: Grenzungen. Ausgewählt und aus dem Englischen übersetzt von G.H.H., herausgegeben von Anna Babka und Matthias Schmidt

Wien : Turia + Kant, 2020

Birk, H., & Neumann, B. (2002). Go-Between: Postkoloniale Erzähltheorie. Neue Ansätze in der Erzähltheorie, 115-152.

Metody výuky
Poslední úprava: Mag. phil. Katrin Stefan (04.02.2022)

- Einzel- und Gruppenarbeiten 

- Vorträge und Diskussionen 

- Lektüre und Diskussion theoretischer Texte 

- Übertragung der theoretischen Ansätze auf literarische Werke 

Požadavky ke zkoušce
Poslední úprava: Mag. phil. Katrin Stefan (04.02.2022)

Voraussetzungen für den positiven Abschluss der LV: regelmäßige Anwesenheit (2 Fehleinheiten sind erlaubt), konstruktive Teilnahme, termingerechte Abgabe und Durchführung der Aufgabenstellungen (mündlich & schriftlich), mündliche Abschlussprüfung

 

Mindestanforderungen: Mitarbeit (Beteiligung an Übungen & Diskussionen, Feedback an Teilnehmer*innen) (30%), kleine schriftliche Abschlussarbeit (30%), Arbeitsaufträge im Laufe des Semesters (40%)

 

 
Univerzita Karlova | Informační systém UK