SubjectsSubjects(version: 849)
Course, academic year 2019/2020
   Login via CAS
German for Special Purposes 1 - KJAZ137
Title in English: Odborná němčina (dějiny umění/teologie) 1
Guaranteed by: Institute of Christian Art History (26-UDKU)
Faculty: Catholic Theological Faculty
Actual: from 2018
Semester: winter
E-Credits: 4
Examination process: winter s.:
Hours per week, examination: winter s.:0/2 C [hours/week]
Capacity: unknown / 20 (unknown)
Min. number of students: unlimited
State of the course: taught
Language: Czech
Teaching methods: full-time
Note: course can be enrolled in outside the study plan
enabled for web enrollment
priority enrollment if the course is part of the study plan
Guarantor: PhDr. Helena Milcová
Teacher(s): PhDr. Helena Milcová
Is co-requisite for: KJAZ138
Annotation -
Last update: Mgr. Jana Bodnárová (03.01.2019)
The development of language skills necessary for work with German sources and professional literature, for
professional discussions and for participation at lectures in German.
Aim of the course - German
Last update: MILCOVA (08.12.2015)

Kunstgeschichtestudenten berühren in zwei Semestern allmählich verschiedene Kunstgattungen in verschiedenen Epochen und dringen in die Sprachstruktur der Fachtexte und ihre Terminologie ein. Ähnlich werden auch Theologiestudenten mit verschiedenen theologischen und philosophischen Texten bis zu der anspruchsvollen Bibelsprache bekanntgemacht. Sowohl die gegebenen Themen als auch Aktuelles aus Kunst oder Theologie werden als Ausgangspunkt genutzt um weitere Sprachkompetenzen zu üben. Als ersehntes Ziel kann die Bereitschaft die Deutschkenntnisse auf dem Gebiet des jeweiligen Fachinteresses weiterzuentwickeln und die Fähigkeit in deutschsprachigen Ländern weiterzustudieren postuliert werden.

Literature - Czech
Last update: PhDr. Helena Milcová (07.08.2018)

Povinná literatura:

Kopierte Texte, die im Kurs verteilt werden.

 

Doplňující literatura:

Jahn J., Wörterbuch der Kunst, Stuttgart 1966, %101983
Koepf H., Bildwörterbuch der Architektur, Stuttgart %21968, 1985
Koch W., Baustilkunde, München 1988, 1994; český překlad: Evropská architektura, Praha 1998
Lexikon der christlichen Ikonographie, ed. Engelbert Kirschbaum, 8 Bde., Rom/Freiburg/Basel/Wien 1968-1976 (Nachdr. 1990)
Sachs H., Badstübner E., Neumann H., Christliche Ikonographie in Stichworten, Leipzig 1973
Keller H. L., Reclams Lexikon der Heiligen und der biblischen Gestalten. Legende und Darstellung in der bildenden Kunst, Stuttgart 1968, %61987
Belser Stilgeschichte, 6 Bde., Stuttgart/Zürich 1993
Kunstgeschichte. Eine Einführung, ed. Hans Belting etc., Berlin %11985
Sauer J., Symbolik des Kirchengebäudes und seiner Ausstattung in der Auffassung des Mittelalters, Freiburg/Br. 1924 (Nachdr. Münster 1964)

Guardini R., Vom Geist der Liturgie, Freiburg/Basel/Wien 1983
Ratzinger J., Das Geheimniss von Tod und Auferstehung, Leipzig 2007
Katholischer Erwachsenen-Katechismus, Leipzig 1988
Theologisches Lesebuch, ed. Jungnitsch R., Hildesheim 1987
Adam A., Berger R., Pastoralliturgisches Handlexikon, Leipzig 1982

Requirements to the exam - German
Last update: MILCOVA (03.09.2013)

Für das Testat muss man im Laufe des Semesters kleinere aufgegebene schriftliche Arbeiten vorlegen und Teste bestehen und zum Schluss eine schriftliche und mündliche Prüfung zu den besprochenen Themen und eigenen Fachinteressen erfolgreich ablegen. Die Anwesenheit wird kontrolliert. Man darf zweimal fehlen.

Syllabus - German
Last update: PhDr. Helena Milcová (07.08.2018)

Die vorliegenden Themen sind nur ein Vorschlag und können jederzeit aktualisiert oder geändert werden.

A. Kunstgeschichte, Europäische Kulturgeschichte
Alfred Zacharias: Kleine Kunstgeschichte abendländischer Stile; Die Kunst des Mittelalters; Ikonographie: Antonius von Padua; Ikonographie: Bäume; Entwicklung der frühchristlichen Basilika; Bild-Gedanken; Albrecht Dürer. Das druckgraphische Werk; Anbetung des Kindes durch die Heiligen Drei Könige; Geburt Christi; Der Isenheimer Altar

B. Theologiestudium
Benedikt XVI. in Heiligenkreuz; Ildefons Herwegen: Beten; Romano Guardini: Der Primat des Logos über dem Ethos; Erstkommunion; Advent; Was heißt ignatianisch heute?; Apostelgrab in islamischer Umgebung

Entry requirements - German
Last update: PhDr. Helena Milcová (07.08.2018)

Es wird selbstständige Sprachverwendung erwartet. Der Student kann die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen verstehen, kann sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Er kann sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben. In der ersten Stunde ist ein schriftlicher Test erfolgreich abzulegen.

 
Charles University | Information system of Charles University | http://www.cuni.cz/UKEN-329.html